Über uns

Ende 1999 trafen sich zum ersten Mal rattenbegeisterte Leipziger, um sich über ihre Tiere mit anderen Haltern auszutauschen. Damals gab es noch nicht die Informationsquellen und Vernetzungsmöglichkeiten, die wir heute gewöhnt sind. Und so war eine schlichte Kleinanzeige in der Leipziger Volkszeitung der Beginn monatlicher Treffen und damit des Leipziger Rattenstammtisches »Rattenbande LE«. Die Treffen finden noch heute regelmäßig einmal im Monat statt.

Irgendwann wollten die Rattenfreunde mehr für die Tiere tun und begannen mit der Pflege und Vermittlung von Ratten, die ein Zuhause suchen. Einige traten in den Verein der Rattenliebhaber und -halter in Deutschland  ein und gründeten die erste Regionalgruppe des Vereins in den neuen Bundesländern. Seitdem laufen Rattenvermittlungen mit den Schutzverträgen und Allgemeinen Haltungsbedingungen des VdRD e.V., der die Vermittlungsarbeit nach seinen Möglichkeiten auch finanziell oder mit Futterspenden unterstützt.

Die Rattenvermittlung wurde ursprünglich überwiegend über Rattenforen organisiert, seit einigen Jahren sind jedoch Facebook und Ebay-Kleinanzeigen die dominanten Vermittlungsportale. Damit erreichen wir jedoch nicht alle Rattenfreunde, und so haben wir nach 14 Jahren »Rattenbande LE« Ende 2013 eine Homepage erstellt, auf der wir unsere Arbeit und unsere Schützlinge vorstellen. Im Sommer 2015 wurde die Homepage komplett neu aufgesetzt. Sie ist nun auch auf allen mobilen Endgeräten gut lesbar.

Wir wünschen euch nun viel Spaß auf unseren Seiten und schreibt uns, wenn ihr euch für unsere Notfellchen interessiert!

Eure Ratten-Nothilfe Leipzig, 27. September 2015

Unsere Grundsätze

Uns liegt viel daran, unsere Schützlinge in ein liebevolles und verhaltensgerechtes neues Zuhause zu geben. Aus diesem Grund beraten wir die neuen Halter nicht nur ausführlich, sondern führen auch Vor- und ggf. Nachkontrollen durch, bei denen wir uns Käfig und Freilaufgebiet anschauen und evtl. noch Tipps geben.

Wir möchten, dass die neuen Halter viel Freude mit ihren neuen Mitbewohnern haben. Wir vermitteln also nicht "die Ratte im Sack" sondern klären nach bestem Wissen über Vorerkrankungen und Charaktereigenschaften auf, soweit sie bekannt sind. Anfängern vermitteln wir auch anfängergeeignete Tiere und "Problemtiere" werden auch als solche beschrieben.

Nehmen wir Ratten auf, die draußen gefunden wurden oder aus "Hoarding-Haushalten" kommen, erfolgt grundsätzlich eine Kotuntersuchung in einem Fachlabor (bakteriologische und parasitologische Untersuchung). Bei allen anderen Tieraufnahmen erfolgt die Schädlingsdiagnostik nach Verdacht bzw. wenn sich Symptome zeigen. Die Befunde können von den Interessenten eingesehen werden. Alle Tiere in unseren Pflegestellen werden im Krankheitsfall vollumfänglich medizinisch versorgt (das schließt auch Tumor-OPs ein).

Wir nehmen die von uns vermittelten Tiere wieder zurück, falls sich Lebensumstände ändern (Allergie, Wohnortwechsel usw.). Dies kann jedoch etwas dauern, wenn unsere Aufnahmekapazitäten erschöpft sind.

Wir führen ausschließlich rattengerechte Vermittlungen durch. D.h. falls es sich nicht um Einzeltiere handelt, vermitteln wir alle Ratten mindestens zu zweit. Wir werden auf keinen Fall aus einer bestehenden Gruppe ein einzelnes Tier herausnehmen und vermitteln. Jungtiere werden erst in der 9. Lebenswoche (mind. je 2 Tiere) vermittelt. Die Vermittlung kann bereits in der 6. Lebenswoche erfolgen, wenn der gleichgeschlechtliche Geschwisterverband weniger als 4 Tiere hat oder bei mehr als 3 Tieren alle aufgenommen werden.

 

 

 

 

Vermittlungsbedingungen und Vermittlungsablauf

Interessenten können sich vorab die Tiere in der Pflegestelle anschauen. Falls sie Tiere aufnehmen wollen, wird durch uns (meist die jeweilige Pflegestelle) vorab eine Vorkontrolle durchgeführt. Bei dieser Vorkontrolle schauen wir uns den Käfig (Standort, Größe, Einrichtung, Sicherheit) und den rattensicheren Auslauf an (Ort, Größe, Einrichtung, Sicherheit) und erfragen Auslaufzeiten, Futter, und ähnliches, geben aber auch Empfehlungen und beraten den Interessenten ausführlich (je nach Kenntnisstand zur Rattenhaltung).

Bei den geforderten Haltungsbedingungen halten wir uns an die derzeit allgemein üblichen Mindesthaltungsstandards, d.h.:

  • Ratten werden mindestens zu dritt gehalten.

  • Eine Gruppe aus drei Tieren braucht einen Käfig mit einer Grundfläche von mind. 0,5 m² (eine Seite darf 50 cm nicht unterschreiten) und eine Höhe von ca. 100 cm, inkl. 2 Volletagen (Etagen über die gesamte Gehegeausdehnung).

  • Ratten brauchen täglichen Auslauf von mind. 1-2 Stunden in einem Zimmer oder in einem Teil des Zimmers. Die Fläche sollte nach Möglichkeit 6m² nicht unterschreiten.

Ausführlichere Erläuterungen zu den Mindesthaltungsstandards und mehr haben wir in diesem Beitrag zusammengestellt: Informationen zur Rattenhaltung

Wenn die Vorkontrolle positiv verläuft, können die Tiere abgeholt oder gebracht werden, je nach Absprache.

Die Schutzgebühr beträgt 5€ je Ratte, bei kastrierten Männchen 20€. (Diese Schutzgebühr wird vollständig für die Versorgung und Pflege von Notfalltieren verwendet und deckt die tatsächlich anfallenden Kosten nicht mal ansatzweise.)

Bei der Übergabe der Tiere wird der Vermittler und der Aufnehmer einen Schutzvertrag des VdRD e.V. unterzeichnen, der hier einzusehen ist: Schutzvertrag (pdf-Datei).

 

Keine Angst vor Vorkontrollen :)
Der beschriebene Ablauf klingt bürokratischer, als er ist. Tatsächlich erleben Interessenten und Vermittler die Vorkontrolle als sehr entspannte und anregende Unterhaltung über die weltbesten Mitbewohner Ratten. Auch Vermittler freuen sich auf neue Ideen und Anregungen in der Rattenhaltung, die sie sehr oft bei Vorkontrollen mitnehmen können.

 

Vermittlungsgebiet und Transporte

 

Aufgrund der Vor- und Nachkontrollen können wir nur in Leipzig und einigen Städten Mitteldeutschlands vermitteln, in denen wir bekannte/befreundete Rattenhalter haben, die diese Aufgabe übernehmen können. Interessenten, die nicht aus Leipzig kommen, können uns jederzeit hierzu ansprechen - wir versuchen nach Möglichkeit, auch außerhalb von Leipzig zu vermitteln.

 

Gleiches gilt für den Transport der Tiere. Wir haben ausschließlich gute Erfahrungen mit Mitfahrgelegenheiten (über entsprechende Internetportale) gemacht, haben aber auch persönliche Kontakte zu Rattenhaltern oder -liebhabern, die bereit sind, für uns Ratten zu transportieren.

 

Wir führen nur in absoluten Ausnahmefällen Fernvermittlungen in andere Bundesländer als Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt durch, um dortige Rattenvermittler bzw. deren Rattenvermittlungen nicht unnötig zu behindern. Interessenten aus Nord- und Westdeutschland geben wir gerne Kontakte zu den dortigen Rattenvermittlungen. (Wir geben keine Züchterempfehlungen.)

 



 

Falls du keine Artikel in der Liste siehst, benötigen unsere Schützlinge aktuell nichts.